6.Benefizkegeln

 

Die Zahl des Tages war...

1662

Zurückschauend auf unser 6. Benefizkegelturnier können wir auf eine gelungene Aktion stolz sein. Zu unserer Veranstaltung auf der Kegelbahn „ALLE8“ in der Sportsbar Sombrero konnten wir 124 Starter, die teilweise von weit her anreisten, begrüßen. So kamen dieses Jahr Kegelfreunde aus Seifen, Radeberg, Machern, Aue und sogar aus Itzehoe, um mit uns für einen guten Zweck zu kegeln. Wir wollten dieses Mal bei unserem „Beni“ für die kleine Nele Hoffmann und für die Kinderklinik der MEDAK Dresden spenden.

Für Nele soll das Geld für die Finanzierung einer weiteren Delphintherapie verwendet werden. In der Kinderklinik der MEDAK wird dringendst ein neuer Sinnesschrank zur Behandlung der Kinder benötigt. Also begannen wir pünktlich um 8:00 Uhr in der Frühe mit dem Kegeln. Über die „Jedermannsrunde“ bis hin zum Finale, gegen 18:00 Uhr, wurden über 2.800 Kugeln geschoben, dabei sind nicht die vielen Kugeln, die beim freien Training und Kinderkegeln fielen, mitgezählt. Es gab spektakuläre Aktionen und Ergebnisse, viel Unterhaltung durch das Moderatorenteam Sven und Katharina, Livemusik und Kinderanimationen. Lange Weile war fehl am Platz. Gastronomisch wurden wir bestens vom Inhaber der Sportsbar Sombrero, Torsten Herrmann, versorgt.

Ein Höhepunkt unseres Benis ist immer die Tombola. Dieses Jahr konnten wir sie wieder füllen mit Geschenken von unterstützenden Firmen und Vereinen, wie der OBI Baumarkt Wießig, die TAXI GmbH Dresden, der POCO Einrichtungsmarkt u.v.m. Jeder Starter unseres „Benis“, ob klein oder groß, bekam ein Los und konnte ein tolles Geschenk als Dankeschön erhalten.

Zum Kuchenbuffet haben dieses Jahr wieder die Keglerinnen unseres Vereins eingeladen. Unter dem Motto „KUCHENBACKEN-KANN-HELFEN“ boten wir den Gästen zehn verschieden leckere Torten und Kuchen zum gemeinsamen Kaffeeschmaus an. Die Siegertorten, gespendet von der SPD Ortsverein Dresden West, gingen dieses Jahr an die Siegerin Birgit Höse und die platzierten Jan Köckeritz, Bodo Kirchert und Heinz Langgemach.

Die Spendensumme von

1662,00 €

konnte nach der Siegerehrung an den Luba e.V. und der kleinen Nele Hoffmann übergeben werden. Es war ein erfüllter Tag für unsere Gäste, für Nele, dem LUBA und uns, den Kegelfreunden Dresden. Wir bedanken uns ganz lieb nochmal bei allen Unterstützern, die uns bei den Vorbereitungen halfen und wünschen uns ein Wiedersehen am 30.04.2016 wenn es wieder heißt …

KEGELN-KANN-HELFEN

Mehr Informationen zum Benefizkegeln findet ihr auf der Facebookseite:

https://www.facebook.com/benefizkegeln/